Startseite » Nachricht

Neue Plattform mit praktischen Empfehlungen zur Bienenförderung

Als erste Plattform zur Förderung von Honig- und Wildbienen in der Schweiz bietet Bienenzukunft.ch Empfehlungen und umfassendes Hintergrundwissen für verschiedene Akteure. Die Plattform wiederspiegelt den aktuellen Wissensstand, weist auf wichtige Entwicklungen hin und beantwortet offene Fragen. Zu Bereichen, die bisher wenig oder gar nicht dokumentiert waren, wurden in Zusammenarbeit mit den künftigen Anwendern eigens Merkblätter entwickelt.

Neben Imkern spricht Bienenzukunft.ch Fachleute aus der Land- und Forstwirtschaft, Gärtner, Verantwortliche für Haus und Umgebung sowie für öffentliche Grünflächen an. Grundlage für die Empfehlungen auf der Plattform ist die Ursachen-Wirkungsanalyse. Die Plattform zeigt auf, wer was für die Bienen tun kann – und was die Massnahmen bewirken.

Am Aufbau der Plattform waren verschiedene Interessengruppen beteiligt, unter anderem der Schweizer Bauernverband, WWF Schweiz, der Verband der deutschschweizerischen und rätoromanischen Bienenfreunde und der Verein Wildbee.ch. Den Aufbau der Plattform initiiert und finanziert hat Engagement Migros.

Weitere Informationen

www.bienenzukunft.ch/de