Startseite » Nachricht

Neonicotinoide in Sperlingsfedern

Eine Analyse von Sperlingsfedern ergab, dass in allen gesammelten Proben mindestens ein Neonicotinoid auftrat. Dies ist das Hauptergebnis einer Studie über das Vorhandensein dieser Pestizidfamilie in der Nähe von Bauernhöfen im Schweizer Mittelland. Insbesondere zeigte sich, dass Thiacloprid, das in der Schweiz noch für den Feldbau zugelassen ist, sowie Clothianidin, das heute nur noch für Rübensaatgut erlaubt ist, in der Umwelt weit verbreitet sind.

Mehr Informationen