Startseite » Nachricht

Die ökologische Qualität von extensiv genutzten Wiesen ist ungenügend

Im schweizerischen Durchschnitt sind nur 13 % der als Biodiversitätsförderflächen (BFF) eingeteilten extensiv genutzten Wiesen tatsächlich Magerwiesen, und nur 35 % der wenig intensiv genutzten BFF-Wiesen sind artenreiche Fettwiesen. In der Talzone sind diese Anteile noch deutlich tiefer als in den Bergzonen, wo sie bis auf 50 % steigen. Positiv ist, dass der Anteil der extensiv genutzten Wiesen mit ökologischer Qualität seit der letzten Evaluation vor 15 Jahren in der Tal- und Hügelzone um ca. ein Drittel zugenommen hat. Das sind die ersten Resultate aus dem Forschungsprogramm ALL-EMA.

Mehr Informationen