Startseite » Nachricht

Bundesrat verabschiedet Aktionsplan zur Strategie Biodiversität

"Der vom Bundesrat im September 2017 verabschiedete Aktionsplan ist nach den 2016 eingeleiteten Sofortmassnahmen ein zweiter wichtiger Schritt zur Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz", schreibt das Forum Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften. Der Aktionsplan weise jedoch bedeutende Lücken auf. Er beschränke sich auf Massnahmen des Bundes und der Kantone und lasse entscheidende Akteure wie Gemeinden, die Wirtschaft oder den Energiesektor weitgehend aus. Sollen die Biodiversität und die Ökosystemleistungen in der Schweiz langfristig erhalten bleiben, müssen auch die bestehenden Lücken bald angegangen werden. Bereits 2013 hatten mehr als 650 Fachpersonen aus 250 Institutionen mit grossem Engagement für alle Bereiche der Strategie Massnahmenvorschläge entwickelt. Diese wurden kürzlich im «Aktionsplan aus Sicht der Zivilgesellschaft» zusammengefasst und publiziert. Diese Zusammenstellung ist aus wissenschaftlicher Sicht eine gute Grundlage, um auch das anzugehen, was der Aktionsplan des Bundes offenlässt.

Weitere Informationen